Script mit
ID="onCloseButtonClick()"
in DIVI-Header einfügen
Ein- und Ausblenden von Header und Zusatznavigation durch Fingergesten

Funktionen neu denken

Studie zum User Interface Design

Nach einem behutsamen Redesign der Benutzeroberfläche des LMS „ModernTrain“ habe ich die Positionierung der Button im Hinblick auf ihre Bedeutung und Funktion untersucht. Die Button sollen entsprechend ihrer Funktion neu geordnet und kontextbezogen in der Bedeutung (Größe) angepasst werden. Die so entstandenen Funktionseinheiten erhöhen den Bedienkomfort für den Benutzer des LMS. Sehen sie hier meine drei finalen Entwicklungsstufen der Studie.

Auftraggeber:
Fischer, Knoblauch & Co. Berlin (ehemals ModernLearning GmbH)

P

Thematisch sortierte Button bilden Funktionseinheiten

P

Thematisch sortierte Button bilden Funktionseinheiten

P

Die Anzeige der abgelaufenen Zeit und der Stop-Button bilden eine funktionale Einheit.

P

Die Anzeige der Seiten ist von Vor- und Zurück-Button eingefasst.

Adé starres Raster

Entwicklungsstufe 1 – Button werden zu Funktionseinheiten

Eine Abkehr vom Prinzip der bildschirmbreiten Button er­mög­licht es, die Button zu komprimierten. Werden die Button nach Funktionen geordnet, lassen sich Funktionseinheiten bilden. Die Seiten­navigation befindet sich in der Desktopansicht rechts und besteht aus Sei­ten­indikator umrahmt von Vor- und Zurück­but­ton. Die Button für Lernstand, Analyse und Auswertung bilden eine Funktions­einheit am linken Rand. In der Test­modus­ansicht erscheint jetzt unmittelbar neben der Zeitanzeige der Stop-But­ton. Durch das Neuordnen der Button lassen sich Bedien­fehler vermeiden und die Mauswege werden kürzer.

Weniger ist mehr

Entwicklungsstufe 2 – Funktionseinheiten minimieren

Das kompakte Design entstand auf Basis der ersten Entwicklungsstufe. Durch konsequentes Weglassen nicht benötigter Elemente, in diesem Fall sind es die funktionslosen Flächen zwischen den Button, konnte ich die Navigation funktioneller und dennoch platzsparender gestalten.

Alles wird intuitiver und fluider

Entwicklungsstufe 3 – Freischwebende Funktionseinheiten

In einer dritten Stufe löse ich mich von der quadratischen Form der Button. Die Kreisform lässt bei gleichem Bedienkomfort die Buttonsets leichter und luftiger erscheinen. In der Seitennavigation überlagern sich die Button mit dem Seitenindikator und verschmelzen so zu einer Einheit. Der Vor-Button wird durch die Größe zum primären Bedienelement. In der Testansicht vermittelt die Überschneidung des Stop-Button mit der Zeitanzeige dem Benutzer unmißverständlich dessen Funktionszugehörigkeit. Mit Fingergesten können an mobilen Geräten bequem Elemente (Header, Auswertungsbutton) aus- und eingeblendet werden.

Ähnliche Projekte

Funktionsstudie für eine Smart-Home-App

Funktionsstudie für eine Smart-Home-App

User Interface Design
User Interface für das LMS „ModernTrain“

User Interface für das LMS „ModernTrain“

User Interface Design

Indem Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Darstellung von relevanten Inhalten und um das Nutzererlebnis anzupassen, zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen